WordPress

0 28
1&1 und WordPress: Wie man WordPress bei 1und1 mit einem Klick installiert

Noch vor einigen Jahren konnte man in Hosting Tarifen der 1&1 Internet AG WordPress zwar als 1-Click Applikation installieren, hatte jedoch nicht die Hoheit über die Applikation. So hatte man nach der Installation zwar einen installierten WordPress Blog, konnte allerdings keine Plugins und Themes installieren. Dadurch bedingt musste man als 1&1 Hosting Kunde seine Installation selbst durchführen. Mittlerweile wurden jedoch die 1-Click Apps in den Hosting-Tarifen der 1&1 Internet AG grundlegend überarbeitet, so dass man als Kunde nun selbst entscheiden kann, ob man die Administration von WordPress selbst übernehmen möchte und somit natürlich auch die Hoheit über die Applikation hat, oder aber den eingeschränkten Weg gehen und WordPress durch 1&1 administrieren lassen.

Wie schnell man in einem 1&1 Webhosting Paket WordPress einrichten kann zeige ich nun.

WordPress über das 1&1 App Center installieren

Nach erfolgreichem Login in das 1&1 Control-Center findet man direkt auf der Startseite den Punkt 1&1 App Center.

1-Click WordPress Installation in 1&1 Webhosting Tarifen - So installiert man WordPress bei 1und1

Zur Installation eines WordPress Blogs in einem 1&1 Hosting Paket ist der Button “Neues Webprojekt hinzufügen” zu klicken.

1-Click WordPress Installation in 1&1 Webhosting Tarifen - So installiert man WordPress bei 1und1

Im Anschluss werden alle Applikationen, welche über das 1&1 App Center installiert werden können, aufgelistet. Da WordPress die beliebteste Anwendung ist, erscheint diese gleich mittig und kann für die weitere Installation ausgewählt werden.

1-Click WordPress Installation in 1&1 Webhosting Tarifen - So installiert man WordPress bei 1und1

Fährt man mit dem Mauszeiger über die Applikation, können weitere Details zu WordPress angeschaut, die Applikation ausprobiert, oder die Anwendung installiert werden.

1-Click WordPress Installation in 1&1 Webhosting Tarifen - So installiert man WordPress bei 1und1

Nun geht es bereits an die ersten Schritte der WordPress Installation. Alle Angaben, welche ab diesem Zeitpunkt erfolgen, lassen sich im Nachhinein in WordPress ändern – außer bei der Wahl der Domain. Zunächst wählt man den Titel der Webseite.

1-Click WordPress Installation in 1&1 Webhosting Tarifen - So installiert man WordPress bei 1und1

Nun folgt der Benutzername für den Admin-Account, sowie das Passwort. Möchte man WordPress selbst installieren, muss man bei der Installationsart den Radio-Button “Free-Mode” wählen. In manchen Fällen steht dieser Button nicht zur Verfügung. Grund hierfür ist, dass keine weiteren Inklusiv-Datenbanken für die Installation zur Verfügung stehen. Abhilfe kann man schaffen, indem man entweder eine Datenbank, welche nicht mehr in Anspruch genommen wird, löscht, oder eine kostenpflichtige Zusatz-Datenbank erwirbt.

Auch die Sprache der Benutzeroberfläche kann hier gewählt werden. Voreingestellt ist jedoch bereits “Deutsch”. Nach Abnicken der Nutzungsbedingungen

1-Click WordPress Installation in 1&1 Webhosting Tarifen - So installiert man WordPress bei 1und1

Im vorletzten Schritt wird nun die Domain, bzw. Subdomain ausgewählt.

1-Click WordPress Installation in 1&1 Webhosting Tarifen - So installiert man WordPress bei 1und1

Die Installation von WordPress bei 1&1 ist abgeschlossen.

1-Click WordPress Installation in 1&1 Webhosting Tarifen - So installiert man WordPress bei 1und1

Nun mit Domainname /wp-admin und den zuvor festgelegten Zugangsdaten anmelden und schon kann es los gehen.

Die Installation von WordPress über das 1&1 App Center funktioniert schnell und unkompliziert. Einzig die Tatsache, dass bei 1&1 die Anzahl der Datenbanken limitiert sind, kann bei der automatischen Installation hinderlich sein.

 

 

 

 

Tweets filtern und automatisch löschen

Heute staunte ich nicht schlecht, als ich das Twitter Profil zu einem meiner Projekte anschaute. Im 5 Minuten Takt wurde stets ein und der selbe Blog-Artikel veröffentlicht. Weit über 100 Twitter Posts mit ein und dem selben Inhalt wurden so binnen kürzester Zeit an die Follower gesendet. Zunächst einmal machte ich mich auf die Suche nach dem WordPress Plugin, welches mir dies eingebrockt hat – Revive Old Post. Das Plugin habe ich natürlich gleich deaktiviert, um meine Follower nicht weiter zu verärgern.

Doch was tun mit so vielen Posts, die irrtümlicherweise mit dem Twitter-Account veröffentlicht wurden? Etwa alle einzeln händisch löschen? Nein, darauf hatte ich nun wirklich keine Lust. Also habe ich mich schnell nach einer geeigneten Applikation umgeschaut, die meinen Anforderungen entsprach.

Tweeterasor.com

Mehrere Tweets schnell, einfach und unkompliziert löschen mit TweetErasor.com

Wunderbar, schnell und einfach, so wie ich es mir vorgestellt hatte. Einfach mit dem Twitter Account verbinden und schon konnte ich anhand eines Hashtags alle Tweets hierzu ermitteln und auf einen Schlag löschen.

Das Plugin werden ich wohl nicht mehr in Betrieb nehmen. Für das nächste Auto-Tweet Plugin, welches Probleme dieser Art bereitet, habe ich nun zumindest die richtige Applikation, um das Twitter-Profil schnell bereinigt zu bekommen.

 

0 68
Von der Blog Idee zum erfolgreichen Blog - Analyse - Wettbewerber - Traffic - Potential

Blogs kommen, Blogs gehen – jeden Tag fassen Leute den Entschluss einen Blog zu starten. Die Beweggründe dahinter sind dabei völlig unterschiedlich. Während die Einen aus privaten Gründen ihre Erlebnisse mit der Netzgemeinde teilen und das eigene Weblog als Basis nutzen, gibt es natürlich jene, die Ziele mit einem Blog verfolgen. Und darum geht es in diesem Artikel – wie man als Blogger seine Ziele erreicht, denn daran scheitern viele.

Erfolglose Blogs haben meist eines gemeinsam – niemand hat nachgedacht. In den meisten Fällen hatte man zwar ein Thema, über welches man schreiben wollte, doch das war es auch schon. Schnell wird nach einem geeigneten Hosting Anbieter für WordPress gesucht, eine Domain gesichert, WordPress installiert und los geht es mit dem Schreiben und Publizieren der Artikel. Doch STOP! Kann man mit diesem Vorgehen tatsächlich als Blogger erfolgreich sein? Wer alles dem Zufall überlässt, wird nach einigen Wochen, evtl. auch erst nach einigen Monaten resignieren.

Ich möchte heute mal mein Vorgehen erläutern, mit welchem ich mich der Herausforderung eines neuen  Blogs stelle. Wie bei vielen anderen Bloggern schwirrt zunächst das Thema in meinem Kopf herum. Doch statt hier gleich in die Vollen zu gehen, nach einem Hosting Angebot zu suchen, Domain zu sichern,… gehe ich hier strukturiert vor.

Von der Idee zum erfolgreichen Blog

Ideen sind immer gut, doch was bringt es wenn man diese nicht erfolgreich auf die Straße bekommt. Ideen scheitern meiner Auffassung nicht an der Idee selbst, sondern an mangelnder Evaluierung und Zielsetzung. Zu oft die zu erreichenden Ziele aus dem Bauch heraus entschieden, ohne überhaupt sich Gedanken gemacht zu haben, ob und wie diese Ziele erreicht werden können. Was bringt es mir, wenn ich spekuliere, dass ich mit meiner Idee monatlich 300.000 Besucher auf mein Blog bekomme, wenn ich einerseits den Wettbewerb nicht kenne, aber auch die Besucher und die Potentiale nicht weiß. Des weiteren kommt hinzu, dass man zwar das Ziel von 300.000 Besuchern vor Augen hat, doch noch nicht weiß, wann man die monatlichen Besucherzahl von 300.000 erreichen wird.

Recherche und Analyse der Blog Idee

Nicht jede  Idee ist zum Erfolg geboren. Wer aus einer Idee heraus ein Blog etablieren möchte, der sollte zuvor das Potential seiner Idee ermittelt haben. Zunächst einmal sollte man wissen, mit welchen Wettbewerbern man es zu tun hat. Je mehr Zeit man in die Wettbewerbsanalyse investiert, desto schärfer wird das Bild.

Stärken und Schwächen des Wettbewerbs herausfinden

 

Man erkennt einerseits die Stärken, andererseits aber auch die Schwächen eines jeden Wettbewerbers. Stärken des Wettbewerbs liegen meist auf der Hand, nämlich die Anzahl der bereits publizierten Seiten, Anzahl der täglich neu erscheinenden Beiträge, sowie die Größe der Community. Die Schwächen stellen gerade zu Beginn eine gute Möglichkeit der Traffic Zuführung dar. Eine Schwäche könnte beispielsweise darin bestehen, dass die Aktivität auf Facebook, Twitter und Google+ ungenügend ist. Aber auch, dass auf so manche Punkte zu einem Thema nicht eingegangen wird. Es gibt fast immer und überall Hintertürchen, durch welche man als Neuling bereits erste Erfolge verzeichnen kann. Diese gilt es jedoch bereits in der Ideen-Phase durch Recherche und Analyse herauszufinden.

Wie viele Besucher kann ich mit meinem Blog erreichen?

Hierzu zählt auch das Thema Traffic und Traffic-Zuführung. Um valide Ziele für mein Projekt zu ermitteln, muss ich wissen, wie viele Menschen sich überhaupt für das Thema interessieren und danach suchen. Hinzu kommt, dass der meiste Traffic nicht immer durch Google, sondern auch über Facebook, mitunter auch Twitter generiert werden kann. Auch gibt es Themen, die nicht das ganze Jahr über nachgefragt werden, wie beispielsweise das Thema Garten. Wer sich als Blogger dem Thema Garten verschreibt, der wird ab Oktober, bis Anfang Februar deutlich weniger Besucher auf seinem Blog haben, denn Gartenarbeit wird im Winter deutlich weniger angefragt.

Die Analyse des Traffic Volumens ist sehr wichtig, denn was bringt einem ein Blog, dessen Themen auf keinerlei Nachfrage stoßen.

Im nächsten Beitrag möchte ich diverse Tools und Werkzeuge vorstellen, welche für die Analyse und Recherche einer Idee hilfreich sind.

0 69
Hochzeitswebsite - WordPress Theme Hochzeit Internetseite für Hochzeit

Als ich damals geheiratet habe, war WordPress gerade einmal in den ersten Zügen und die Themes gaben bei Weitem nicht dass her was heutzutage möglich ist. Wer heute heiratet, der möchte Freunde und Bekannte mitunter schon in den Planungsprozess der Hochzeit mit einbeziehen. Zudem möchte man alle Momente der Hochzeit, angefangen mit dem Kennenlernen des Hochzeitspaares, der Verlobung, inklusive Erläuterung des Heiratsantrages, der Planung, aber auch die eigentliche Hochzeitszeremonie inklusive anschließender Feierlichkeiten für Freunde, Bekannte und Verwandte zugänglich machen. Hierfür ist eine eigene Hochzeitswebseite sicherlich genau das Richtige. Doch auch bei einer eigenen Internetseite für eine Hochzeit gibt es verschiedenste Möglichkeiten. Einerseits gibt es bereits Plattformen, wie ZankYou.com, auf welchen man mit wenigen Schritten und ohne jegliche Vorkenntnisse eine eigene Hochzeits-Internetseite anlegen und gestalten kann. Andererseits wiederum unterscheiden sich diese Seiten nicht von anderen Hochzeitsseiten dieser Plattform. Und für die eigene Hochzeit möchte man sich von anderen Hochzeitspaaren schon abheben.

0 51
Preisvergleich Affiliate Theme für WordPress - Premium Theme

Mit dem Preisvergleich Affiliate Theme “Compare” kannst Du mit WordPress dein eigenes Preisvergleich-Portal ins Leben rufen. Das Preisvergleich Affiliate Theme “Compare” beinhaltet alle Funktionen, welche notwendig sind, um zu starten. CSV Dateien können damit beispielsweise importiert werden. Ob nun der CSV Import von Affili.net, Zanox, Tradedoubler, oder Tradetracker ist völlig egal.

0 259
uDesign Premium WordPress Theme Responsive, Corporate, Slider, Revolution, Interactive, Modern,

Seit Jahren habe ich das uDesign Premium Theme auf diversen Blogs im Einsatz und  habe bis heute den Kauf des Themes nicht bereut. Mit jeder neuen Version gibt es zusätzliche Neuerungen. So ist auch schon seit ner ganzen Weile der Revolution Slider Bestandteil des Themes. Was mich persönlich bei diesem Theme überzeugt hat ist die Vielfalt, die schier unendlichen Möglichkeiten bei der Gestaltung einzelner Seiten. Ob Buttons, Spalten, Tabellen, Formatierungen, oder die große Anzahl an Page Templates. Für meine Projekte genau das richtige Theme.

0 61
WordPress Premium eCommerce Theme - Maya Shopping

Nachdem ich im ersten Teil bereits einige, sehr ansprechende WordPress Premium eCommerce Themes vorgestellt hatte, möchte ich nun daran anknüpfen und ein weiteres WordPress eCommerce Theme vorstellen. Natürlich habe ich mich dabei auch auf das Thema Conversion Rate Optimierung gestürzt, da schlecht umgesetzt, nur geringe Sales zu erwarten sind. Einzig und allein an den Themes kann man natürlich die Conversion Rate auch nicht festmachen. Da gehören noch viele weitere Faktoren dazu.

1 65
Premium WordPress Theme Avada

Das Premium Theme Avada für WordPress ist eines der beliebtesten Premium WordPress Themes bei ThemeForest. Avada ist sehr flexibel in der Administration und verfügt über ein sehr ansprechendes Design! Das Premium Theme Avada ist in der Bedienung sehr intuitiv zu bedienen und ist bereits mit der Installation und Aktivierung betriebsbereit. Entwickelt mit HTML5 & CSS3 richtet das Theme auf den noch nicht offiziellen Standard aus. Zudem hat sich der Entwickler viele Gedanken gemacht, so dass es dem Nutzer ein Vergnügen bereitet dieses Premium WordPress Theme zu nutzen. Ob als normales Blog-Theme, oder aber zur Präsentation des eigenen Unternehmens, Avada lässt hier keine Wünsche offen. Es können darüber Portfolios, Produkte und jede Menge weitere großartige Funktionen eingebunden werden. 

Google Analytics Plugins für WordPress - Wie man Google Analytics in WordPress einbindet

Für einen erfahrenen Bloganwender mag das Einbinden von Google Analytics,als Webanalyse, in den eigenen Blog sehr einfach sein. Andere wiederum verzweifeln. Jeder fängt mal klein an und keiner erwartet von einem Einsteiger, dass dieser gleich eigene Plugins und Themes schreibt. Für das Einbinden von Google Analytics gibt es mehrere Möglichkeiten. Einerseits gibt es für WordPress zahlreiche Plugins, welche das Einbinden, aber auch die Auswertung erleichtern, andererseits kann man den Google Analytics Code auch relativ einfach integrieren.

0 34
Summerce Versatile Premium eCommerce WordPress Theme

Die Zeiten, in denen WordPress als reines Blogsystem genutzt wurde gehören längst der Vergangenheit an. In vielen Unternehmen wird WordPress bereits seit Jahren erfolgreich als Content Management System eingesetzt. Aber auch das Thema eCommerce gewinnt in WordPress zunehmend an Bedeutung. Gerade wenn es um das Thema eCommerce geht steht die Sicherheit des Käufers an erster Stelle. Hier an der falschen Stelle zu sparen kann schwerwiegende Konsequenzen nach sich ziehen. Als unerfahrener Anwender, der von PHP Programmierung keine Ahnung hat, fallen einem Sicherheitslücken sicherlich nicht auf. Zudem sind mitunter weiterführende Links implementiert, die sich nur durch Kauf einer Lizenz entfernen lassen, wenn überhaupt möglich. Ich habe in all den Jahren schon einiges an Themes gesehen. Sicherlich gibt es durchaus auch gut programmierte Themes, die kostenlos erhältlich sind, allerdings kann dies durch den Laien nicht ohne fachmännische Hilfe erkannt werden.

zuletzt geschrieben

1&1 und WordPress: Wie man WordPress bei 1und1 mit einem Klick installiert

0 28
Noch vor einigen Jahren konnte man in Hosting Tarifen der 1&1 Internet AG WordPress zwar als 1-Click Applikation installieren, hatte jedoch nicht die Hoheit...