Strato WordPress Hosting Vergleich - Test WordPress Hoster Strato

Strato WordPress Hosting

  • 1 Click Application – WordPress mit 1 Klick installieren
  • kostenlose Zusatzleistungen
  • Preiswert

zum Hosting Angebot

Vorteile & Nachteile

  • WordPress ohne Vorkenntnisse installieren
  • Preiswert

  • sehr viele Kunden auf einem Server
  • schlechte Performance
  • mäßiger Kundenservice

Strato WordPress Hosting - Test und Erfahrungsbericht

WordPress Hosting bei Strato? Für das Hosting meiner Blogs setze ich ausschließlich auf Hosting Anbieter, die mein vollstes Vertrauen genießen. Im Bereich des klassischen Webhosting habe ich mit Strato bislang keine guten Erfahrungen sammeln können. Schlechte Performance, immer wieder Ausfälle haben immer wieder bestätigt, dass man gerade im Shared Webhosting nicht auf Strato setzen kann. So musste durfte ich auch zahlreiche Kunden von Strato zu einem anderen Hosting Unternehmen umziehen. Einzig und allein die Server Produkte des Unternehmens haben einen guten Ruf, was zeigt, dass das klassische Webhosting nicht wirklich Kernkompetenz von Strato zu sein scheint.

WordPress Hosting Tarife bei Strato

Die Strato AG bietet ihren Kunden keine dedizierten WordPress Hosting Tarife an, doch das ist auch nicht zwangsläufig notwendig, denn die regulären Webhosting Tarife von Strato stellen (außer Performance) auch alles bereit, was man für den Betrieb eines WordPress Blogs benötigt. Kleinere Webhosting Tarife sollte man bei Strato meiden, da Nutzer in der Vergangenheit meist mit Performance Problemen klagten.

Strato WordPress Tarife im Vergleich

Die Webhosting Tarife bei Strato tragen seit Jahr und Tag den gleichen Namen. Ob nun PowerWeb  Starter, PowerWeb Basic, PowerWeb Plus oder PowerWeb Pro, bis auf einen angeblich guten Kundenservice hat Strato an Auszeichnungen nichts vorzuweisen.

PowerWeb Starter

6 Monate

1,- €/Monat

danach 3,90 €/Monat

  • 1 Domain
  • 10 GB Speicherplatz
  • 1 MySQL Datenbank (1GB Speicher)
  • Unlimited Traffic
  • 1 Click Application

PowerWeb Basic

6 Monate

1,- €/Monat

danach 6,90 €/Monat

  • 3 Domains
  • unbegrenzt Speicherplatz
  • unbegrenzt MySQL Datenbanken
  • Unlimited Traffic
  • CDN
  • 1 Click Application

PowerWeb Plus

6 Monate

1,- €/Monat

danach 9,90 €/Monat

  • 4 Domains
  • unbegrenzt Speicherplatz
  • unbegrenzt MySQL Datenbanken
  • Unlimited Traffic
  • 2 GB RAM garantiert
  • CDN mit Railgun™
  • 1 Click Application

PowerWeb Plus

6 Monate

1,- €/Monat

danach 9,90 €/Monat

  • 4 Domains
  • unbegrenzt Speicherplatz
  • unbegrenzt MySQL Datenbanken
  • Unlimited Traffic
  • 2 GB RAM garantiert
  • CDN mit Railgun™
  • 1 Click Application

Strato Managed Server Tarife im Vergleich

Im Vergleich zu anderen Hosting Anbietern, welche lediglich 4 Managed Server Produkte zur Auswahl stellen, bietet die Strato AG satte 9 unterschiedliche Managed Server Tarife an. Da wir dies in der ursprünglichen Form hier nicht abbilden können, sollte man am Besten selbst einen Blick darauf werfen. Mit bis zu 128 GB Arbeitsspeicher ist man auf alle Fälle bestens gerüstet, egal in welcher Hinsicht.

WordPress Hosting für Einsteiger bei Strato

Auch wenn die Preise für ein PowerWeb Starter und PowerWeb Basic verlockend erscheinen, sollte man bei Strato in Verbindung mit einem WordPress Blog sich eher für einen größeren Webhosting Tarif, wie beispielsweise den PowerWeb Plus, bzw. PowerWeb Pro entscheiden. Diese sollten ihren Anforderungen gerecht werden. Wie die meisten anderen Hoster stellt auch Strato WordPress und andere Applikationen mit Hilfe einer 1 Click App bereit. So muss man nicht erst die Applikation herunterladen, um diese dann wieder im Hosting Paket zu installieren.

WordPress Hosting für erfolgreiche Blogs

Wer bereits einen erfolgreichen Blog betreibt und nun einen Wechsel zu Strato anstrebt, sollte seinen Fokus bei der Tarifwahl auf die Managed Server Produkte beschränken. Denn erfolgreiche Blogs sind auch hungrig nach Ressourcen und benötigen daher Server Performance, die in klassischen Shared Webhosting Tarifen nur beschränkt zur Verfügung steht und würde ich niemandem empfehlen.

Fazit - WordPress Hosting bei Strato

Strato verfügt nicht über dedizierte WordPress Hosting Tarife. Dennoch lassen sich auch in den Strato Webhosting Tarifen spielend einfach Applikationen wie WordPress mit einer 1-Click App installieren. Möchte man beim Bloggen seinen Spass haben, sollte man die z Hosting Tarife von Strato jedoch außer acht lassen und sich den größeren Tarifen widmen. Wer plant von einem anderen Hoster zu Strato umzuziehen, um dadurch bessere Performance zu erzielen, sollte bei entsprechenden Besucherzahlen gleich auf einen Managed Server, idealerweise jedoch auf einen anderen Hoster setzen.

Das Unternehmen wäre gut beraten weniger Geld in das Marketing und mehr Geld in Qualität der Produkte zu investieren. Doch das wird mit der aktuellen Führung bei Strato nicht möglich sein – zu vertriebslastig.