Themes im Magazine Style scheinen immer mehr in Mode zu geraten. Viele Designschmieden stellen professionelle Magazine Themes nun auch für WordPress bereit, kommerziell versteht sich. Die frei verfügbaren Magazine Themes müssen sich gegenüber der kommerziellen Variante nicht verstecken.

Bei vielen Tests hat mich jedoch gestört, dass diverse Einstellungen direkt an den Theme Files vorzunehmen sind und nicht über Theme Einstellungen ermöglicht werden.

Die Magazine Themes

Mittlerweile gibt es zahlreiche Magazine Themes

Grid Focus

WordPress Magazine Theme - Grid Focus

Mit Schwarz und Weiss stellt das Grid Focus Theme ein klares und sauberes Erscheinungsbild dar. Des weiteren ist die oben rechts platzierte Beschreibung ideal für Besucher um weitere Informationen über diesen Blog zu erhalten.

Grid Focus – verweisende Links

Mimbo

Mimbo Magazine Theme für WordPress

Eine wirklich gelungenes Theme im Magazine Style. Der Leitartikel sticht deutlich hervor. Links darunter werden mehrere Artikel einer Kategorie angezeigt (Anzahl kann festgelegt werden). Rechts daneben wird zu jeder Kategorie (wird anhand der Category ID im Theme definiert) der aktuellste Artikel dargestellt.

Mimbo 2 – verweisende Links

The Morning After

The Morning After Magazine Theme für WordPress

Auf den ersten Blick wirkt das The Morning After Theme sehr professionel – sehr gut strukturiert, klare Abgrenzungen. Allerdings nichts für Widget Freunde, denn das Theme ist nicht Widget Ready. Ein weiterer Nachteil ist die etwas zu klein geratene Schrift.

The Morning After – verweisende Links

Overstand Theme

Overstand Theme

Overstand ist aus meiner Sicht ein sehr gewöhnungsbedürftiges Magazine Theme für WordPress – keine vernünftige Navigationsstruktur, zu viel freier Platz. Als Besucher finde ich hier auf Anhieb keine Möglichkeit, Beiträge einer Kategorie zu lesen.

Overstand – verweisende Links

Das wars fürs Erste – weitere Magazine Themes werdern selbstverständlich noch folgen.

TEILEN
Vor 20 Jahren habe ich meine erste Internetseite erstellt. Seit über 10 Jahren blogge ich nun auf diversen Blogs mit WordPress. Auf WP-Magazine veröffentliche ich in unregelmäßigen Abständen Artikel mit Tipps, die sicherlich auch dein Interesse wecken.

2 KOMMENTARE

  1. Das sind wirklich schöne Themes. Ich würde gerne eines in dieser Art einsetzen, finde aber hauptsächlich nur englischsprachige. Wie aufwändig ist das, so ein Theme zu übersetzen? Muss man die zu übersetzenden Wörter mühsam in irgendwelchen Scripten oder html-Zeilen suchen?

    • Jede Datei muß editiert werden. Bin mal gespannt, wann die Sprachfiles endlich ausgelagert werden. Damit wäre es viel einfacher die Themes auch mehrsprachig anzubieten. Vor allem würde es viel Zeit sparen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT