In meiner Serie zur Steigerung der Besucherzahlen dürfen Web- und Blogverzeichnisse natürlich nicht fehlen. Web- bzw. Blogverzeichnisse bringen bei weitem nicht das Besucheraufkommen, welches durch eine Suchmaschine erzielt werden kann, gewährt jedoch andere wichtige Informationen. Weshalb die Anmeldung in Blogverzeichnissen gerade für den Blog Einsteiger sinnvoll ist, darauf werde ich später eingehen.

Liste der wichtigsten Web- und Blogverzeichnisse

Wo platziere ich Buttons von Blogvezeichnissen?

Die Buttons der Blogverzeichnisse positionieren Sie entweder in der an unterster Stelle der Sidebar, oder im Footer. Wichtig ist jedoch, dass der Button eingebunden ist, da ihr Blog sonst aus dem Blog-Verzeichnis ausgeschlossen wird. Hier sollten natürlich nicht unzählige Buttons von Blogverzeichnissen kleben, denn je mehr externe Grafiken geladen werden, desto länger dauert es, bis die komplette Seite geladen ist.

Warum ist eine Anmeldung in Blogverzeichnissen sinnvoll?

Gerade als Einsteiger ist es wichtig zu wissen, welche Blogs in direktem Wettbewerb mit meinem Blog stehen. Durch Blogverzeichnisse, welche Weblogs nach Themenbereich in Kategorien gliedern, stehen einem Möglichkeiten zur Verfügung, mit Blogs gleichen Kalibers zu messen. Häufig wird der Fehler gemacht, dass sich Blogger in Blogverzeichnissen meist den Leitwolf herauspicken, anstatt sich mit Bloggern gleichen Kalibers zu messen. Messen Sie sich zunächst mit Bloggern, welche ein ähnliches Besucheraufkommen in den jeweiligen Blogverzeichnissen verzeichnen. So können Sie Unterschiede aufdecken und Schwachstellen anderer Blogger, zu Ihren Gunsten in ihrem Blog einsetzen um sich Stück für Stück nach oben zu arbeiten. Diesen Abgleich machen Sie nach jeder Aufwertung aufs Neue und arbeiten sich dadurch langsam aber sicher in Blogverzeichnissen nach oben.

Ein weiteres, wichtiges Argument, welches für Blogverzeichnisse spricht ist die Inspiration. Worüber schreiben die anderen Blogger? Woher holen diese Blogger sich Ihre Inspiration? Hier lohnt es sich auch mal die Blogroll unterschiedlicher Blogs zu analysieren. Welche Quellen matchen häufig, welche weniger häufig und welche werden vielleicht gar nicht erst angezapft?

Tipp

Möchte man viele Besucher über Blogverzeichnisse abfischen, sollte man Artikel nicht erst am Abend, sondern am Vormittag Online stellen. Dass dies natürlich nicht bei allen Blogposts funktioniert (aktuelle News), ist natürlich klar.

Fazit zu Blogverzeichnissen:

Durch die Anmeldung von Blogverzeichnissen steigt das täglichen Besucheraufkommen nicht wesentlich an, was m. E. auch nicht Ziel der Anmeldung ist. Als Blogger habe ich jedoch die Möglichkeit mich mit anderen Bloggern dieser Sparte zu messen und mich somit in dieser Kategorie auch optimal zu positionieren. Zudem werde ich dadurch auf neue Blogs innerhalb des Blogverzeichnisses aufmerksam, wodurch sich meine Informationsquellen weiter ausbauen.

TEILEN
Vor 20 Jahren habe ich meine erste Internetseite erstellt. Seit über 10 Jahren blogge ich nun auf diversen Blogs mit WordPress. Auf WP-Magazine veröffentliche ich in unregelmäßigen Abständen Artikel mit Tipps, die sicherlich auch dein Interesse wecken.

3 KOMMENTARE

  1. Ich habe meinen Blog bei DMOZ und Technorati eingetragen, bei beiden steht eine Aufnhame und abschließende Prüfung noch aus (Stand 31.05.2013).

    Blogoscoop kann ich sehr empfehlen, die Anmeldung geht schnell und einfach. Ebenso bei Bloggerei.

    Fazit:
    Eine Anmeldung lohnt sich für ein paar Backlinks und einige Besucher über diese Blog-Verzeichnisse.

  2. ich halte Blogverzeichnisse für überflüssig, verlinkt vernünftig miteinander, dann klappt das auch mit dem Traffic! viele VZ begründen ihre Existenz nur durch das Einsammeln von Pflichtverlinkungen (Buttons), kann man getrost vergessen;-)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT